Lilienthal-Centrum Stölln

Faszination Fliegen

Vom Gollenberg flog er, im Lilienthal-Centrum Stölln (LCS) ist er verewigt: Otto Lilienthal (1848-1896). Im April 2011 wurde aus der „Alten Brennerei“ das Museum Lilienthal-Centrum Stölln. Nahe der Stelle von Otto Lilienthals tödlichem Absturz (1896) hält es die Erinnerung an den ersten Flieger wach und zeichnet ein konturiertes Bild seiner Persönlichkeit. Das Museum bietet die Möglichkeit, Technik- und Kulturgeschichte an historischer Stätte zu erleben. Zur BUGA 2015 ist das LCS ein Bestandteil des Ausstellungsgeländes in Stölln.

Die Dauerausstellung im LCS erzählt, wie Otto Lilienthal von der kindlichen Faszination für den Vogelflug zu den theoretischen Grundlagen des Fliegens kam. Sie zeigt, wie aus Flugtheorie Flugpraxis wurde. Dabei orientiert sich ihre Gestaltung an Bilderwelten, die Lilienthal aus eigener Anschauung vertraut waren.