Zur Erinnerung an den Flugpionier

Märkische Allgemeine

Das diesjährige Otto-Lilienthal-Fest wird am 7. August auf dem Stöllner Gollenberg gefeiert

Der Traum vom Fliegen ist seit über einhundert Jahren schon kein Traum mehr. Im Sommer des Jahres 1891 war es dem deutschen Ingenieur Otto Lilienthal auf dem Stöllner Gollenberg als erstem Menschen gelungen, mit einer Flugmaschine durch die Lüfte zu schweben. Bei einem Flugversuch am 9. August 1896 verun-glückte Lilienthal und verstarb einen Tag später in Berlin.

Zu Ehren des Flugpioniers feiert die Gemeinde alljährlich auf dem Gollenberg ein Otto-Lilienthal-Fest. Auch für das diesjährige Fest, das am Samstag, dem 7. August, stattfindet, haben die Organisatoren wieder ein umfangreiches Programm vorbereitet.

Zum Auftakt wird um 9.20 Uhr ein Lauf zu Ehren Otto Lilienthals gestartet. Mit einer Kranzniederlegung am Lilienthal-Gedenkstein auf dem Gollenberg werden Gemeinde, Vereine und Gäste um 12 Uhr dem Flugpionier gedenken. Ein Festempfang für die Ehrengäste schließt sich um 13 Uhr an.

Ein buntes Programm rund um die Fliegerei beginnt um 14 Uhr, unter anderem mit Segelflie-gen für Gäste, Flugvorführungen, einem Drachenfliegertreffen, einem Wurfgleiterwettkampf und einer Filmvorführung von der Landung der IL 62 auf dem Gollenberg. Mit einem Bauchtanz wird um 14 Uhr ein Unterhaltungsprogramm auf dem Platz unter der Lady Agnes eröffnet. Darbietungen von Mädchen und Jungen aus der Rhinower Kita, Späße mit Clown Celly und eine Zaubershow schließen sich an. Das Autohaus Peter Müller aus Rhinow stellt sich vor.

Besucher, die es etwas ruhiger mögen, können sich mit Pferdekraft durch Stölln kutschieren lassen. Die jüngsten Besucher sind eingeladen zum Basteln und Schminken, sie können sich auch auf einer Hopseburg austoben oder mit einem Feuerwehrauto fahren. Ein Tanz für Jung und Alt mit Showprogramm unter der Lady Agnes beginnt um 20 Uhr.

Auch Freunde des Pferdesports sollten sich das kommende Wochenende vormerken. Anlässlich des Otto-Lilienthal-Festes werden am 7. und 8. August in Stölln die diesjährigen Kreismeisterschaften im Dressur- und Springreiten von den Junioren bis zu den Senioren ausgetragen. Die Veranstaltung dauert am Samstag von 7 bis zirka 17 Uhr und am Sonntag von 8 bis zirka 17 Uhr.

geschrieben von Norbert Stein

Zurück