Zur Lady durch ein Meer in Grün Bauen Gollenberg-Straße aufgewertet

Märkische Allgemeine

Auf dem Weg zur Lady Agnes werden die Besucher im kommenden Frühjahr durch mehr Grün geleitet. Dafür werden derzeit die Voraussetzungen geschaffen. Rund 160 000 Euro investiert die Gemeinde in die Baumaßnahme zur Umfeldsanierung der Straße „Am Gollenberg“. Damit wird nicht nur die Zufahrt zur Lady aufgewertet, auch das Stöllner Dorfbild verschönert sich, die Gemeinde wird für den Tourismus attraktiver und rüstet sich für die Gastgeberrolle bei der Bundesgartenschau 2015.

Rechtsseitig der Straße, die zum Parkplatz, zur Lady und zum zukünftigen Fliegerpark führt, wurde ein 200 Meter langer Gehweg gepflastert. Auf der linken Seite der Zufahrtsstraße wurde der teilweise vorhandene Gehweg ausgebessert und ergänzt. Beiderseitig der Straße wurde für die Regenentwässerung eine Mulde angelegt. In die Mulden wurden in der letzten Woche eine Hainbuchenhecke gepflanzt. Unterbrochen wird die Hecke von 42 Zieräpfelbäumen, die zuvor in die Erde gesetzt wurden. Gepflanzt wurden kleine Hochstammbäume der Sorte „Red Sentinal“, die weiß blühen und deren zwei Zentimeter großen roten Früchte auch bei Frost nicht gleich von den Ästen fallen.

Als Letztes bekommt die Gollenberg-Auffahrt nun noch eine neue Straßenbeleuchtung. Dafür werden an fünf verzinkten Masten Aufsatzleuchten mit einer digitalen Leistungsreduzierung von 70 Watt auf 50 Watt installiert.

Ende November sollen die neuen Straßenlampen leuchten, damit wird die Baumaßnahme abgeschlossen. Begonnen wurde mit den Arbeiten am 4. Oktober. Mit den Anwohnern der Gollenberg- Straße hatten die Gemeinde und die Bauverwaltung des Amtes Rhinow zuvor Ende August abschließend über den Planungsentwurf beraten. Finanziell müssen sich die Anwohner mit 35 000 Euro an den Gesamtkosten beteiligen. Das Land steuert mit Hilfe von EU-Mitteln 79 200 Euro bei und 46 500 Euro kommen aus dem Gemeindehaushalt.

geschrieben von Norbert Stein

Zurück